2003-0301a Stammzellentnahme und Transplantation

Diese Kodierrichtlinie wurde 2005 gestrichen.


0301a Stammzellentnahme und Transplantation

Kodierung

I. Eigenspende (autogene Spende)

Diagnosen

Die Hauptdiagnose bei Patienten, die speziell zur Eigenspende von Stammzellen oder Knochenmark aufgenommen werden, hängt von der Dauer des Krankenhausaufenthaltes ab.

a) Ein Tagesfall (d.h. Aufnahme und Entlassung am gleichen Tag) hat die Hauptdiagnose

Z51.81Apherese.

Als Nebendiagnose ist außerdem ein Kode für die maligne Erkrankung anzugeben.

b) Bei einem mehrtägigen Aufenthalt (Entlassung am Tag, der dem Aufnahmetag folgt oder später) ist als Hauptdiagnose die maligne Erkrankung zuzuweisen. Z51.81 ist als Nebendiagnose anzugeben.

Prozeduren

Handelt es sich um eine Aufnahme zur Knochenmarkspende, ist der Prozedurenkode

5-410.0Entnahme von Knochenmark zur Transplantation

zuzuweisen.

Handelt es sich um eine Aufnahme zur Entnahme von hämatopoetischen Stammzellen, ist der Prozedurenkode

5-410.1Entnahme von hämatopoetischen Stammzellen zur Transplantation

zuzuweisen.

II. Fremdspende (allogene Spende)

Diagnosen

Bei der Aufnahme von Spendern zur Entnahme von Knochenmark bzw. Stammzellen ist als Hauptdiagnosekode

Z52.3Knochenmarkspender bzw.
Z52.0Blutspender

zuzuweisen.

Prozeduren

Handelt es sich um eine Aufnahme zur Knochenmarkspende, ist der Prozedurenkode

5-410.0Entnahme von Knochenmark zur Transplantation

zuzuweisen.

Handelt es sich um eine Aufnahme zur Entnahme von hämatopoetischen Stammzellen, ist der Prozedurenkode

5-410.1Entnahme von hämatopoetischen Stammzellen zur Transplantation

zuzuweisen.

III. Knochenmarks-/Stammzelltransplantation

Die Prozeduren sind mit der passenden Schlüsselnummer aus

5-411Knochenmarktransplantation

oder

8-805Transfusion von hämatopoetischen Stammzellen

zu kodieren.

Diese Kodes verschlüsseln an 5. Stelle die Art der Spende (autogen, allogen HLA-identisch, allogen nicht HLA-identisch).