2003-1106a Peranale Blutung

Diese Kodierrichtlinie wurde 2005 gestrichen.

1106a Peranale Blutung

Wenn eine Untersuchung die aktuelle Blutungsquelle nicht bestimmen kann oder die Untersuchung nicht durchgeführt wurde, ist eine „Peranale Blutung” als

K92.2Gastrointestinale Blutung, nicht näher bezeichnet

anzugeben, gefolgt von einem Kode aus

K62.5Hämorrhagie des Anus und des Rektums

ist in diesem Fall nicht zuzuweisen.