2003-1901a Verstauchungen und Zerrungen

Diese Kodierrichtlinie wurde 2005 gestrichen.

1901a Verstauchungen und Zerrungen

Kodierung
Die ICD-10-SGB-V unterteilt Zerrungen und Verstauchungen entsprechend den Körperregionen in zwei Bereiche:

1.Luxation, Verstauchung und Zerrung von Gelenken und Bändern
2.Verletzung von Muskeln und Sehnen

Bei der Kodierung von Zerrungen von Muskeln und Sehnen ist zu beachten, dass diese nicht unter den Oberbegriff „Dislokation, Verstauchung und Verrenkung von Gelenken und Bändern“ fallen, sondern als „Verletzung von Muskeln und Sehnen“ der betroffenen Lokalisation zu kodieren sind.

Beispiel 1

Ein Patient kommt zur Behandlung einer schweren Zerrung des Kreuzbandes.

Hauptdiagnose:S83.50Verstauchung und Zerrung des Kniegelenkes mit Beteiligung des (vorderen) (hinteren) Kreuzbandes, nicht näher bezeichnetes Kreuzband

Beispiel 2

Ein Patient kommt zur Behandlung einer Zerrung des Quadrizeps.

Hauptdiagnose:S76.1Verletzung des Muskels und der Sehne des M. quadriceps femoris