2003-P002a Hauptprozedur

Diese Kodierrichtlinie wurde 2005 gelöscht.

Das ist die Ursprungsversion dieser Kodierrichtlinie.


P002a Hauptprozedur

Die Hauptprozedur ist definiert als:

Die signifikanteste Prozedur, die zur Behandlung der Hauptdiagnose durchgeführt wurde.

Diese sollte an erster Stelle angegeben werden.

Falls keine signifikante Prozedur zur Behandlung der Hauptdiagnose durchgeführt worden ist, ist die Anordnung und Bewertung der Kodes nach folgender Hierarchie sinnvoll:

  • Prozeduren zur Behandlung einer Nebendiagnose
  • diagnostische/explorative Prozeduren in Bezug zur Hauptdiagnose
  • diagnostische/explorative Prozeduren in Bezug zur Nebendiagnose

Beispiel 1

Hauptdiagnose:Ovarialzyste
Nebendiagnose(n):Polyp des Corpus uteri Menorrhagie
Prozedur(en):Einseitige, laparoskopische Exzision einer OvarialzysteTherapeutische Kürettage

Es ist sinnvoll, den Kode für die Hauptprozedur zur Therapie der Ovarialzyste an erster Stelle anzugeben:

5-651.22Exzision einer Ovarialzyste, einseitig, laparoskopisch
5-690.2Therapeutische Kürettage mit Polypentfernung