Basisfallwert-Gutachten soll im Oktober veröffentlicht werden

Nach einiger Verwirrung um das Gutachten, das untersuchen soll, wie es zwischen den Ländern zu Schwankungen im Basisfallwert komme, werden jetzt mehrfach Stimmen laut, die bestätigen, dass das geforderte Gutachten noch dieses Jahr vom RWI (Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung) veröffentlicht…

Präventionsprogramme der Krankenkassen dienen hauptsächlich der Geldmacherei

Die Kassenärztliche Versorgung (KV) Niedersachsen kritisiert die auf Marketing abzielenden Präventionsversprechen  und die Verweigerung von medizinisch sinnvollen, oder sogar notwendigen Maßnahmen der Krankenkassen. Lesen Sie mehr im deutschen Ärzteblatt.…

Italiener machen Abstriche bei ihrer Gesundheit

Durch finanzielle Probleme sparen viele Italiner an ihrer Geundheit. Auch die Behandlung von Kleinkindern stelle man hinten an, um Kosten zu sparen. Dadurch werden vermehrt ansteckende Krankheiten bei Kindern festgestellt, die unter anderem auf fehlenden Impfschutz zurückzuführen seien. Organisationen, die…
,

Organspendeskandal in Göttingen: Strafprozess steht an.

Der ehemalige Oberarzt der Universitätsklinik Göttingen hatte eigene Patienten als dialysepflichtig gemeldet, damit diese schneller auf der Warteliste der Leberorganspende hochrückten. Dadurch seien möglicherweise andere, stärker erkrankte Patienten verstorben. Nun steht der Gerichtsprozess an, indem der seit Januar in Untersuchungshaft…

Das britische Gesundheitssystem NHS zeigt massive Mängel

19 Notfall-Kliniken des NHS wurden unter die Lupe genommen – mit erschreckenden Ergebnissen. Jedoch sei dies nicht typisch für den NHS, so der Gesundheitsminister Jeremy Hunt. Lesen Sie den englischen Artikel  im Guardian und den deutschen Artikel im deutschen Ärzteblatt.…

AOK fordert mehr Kontrolle bei Einführung NUB

Die große Anzahl neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden (NUB), die Jahr für Jahr zur Verhandlung mit den Kassen zugelassen werden, sinde der AOK ein Dorn im Auge. Sie beklagt, dass der Nutzen für den Patienten ungeprüft bleibt und somit Behandlungsmethoden zugelassen…

Bürgerversicherung: Auswirkungen auf das Gesundheitssystem

Die Linke, Grüne und SPD planen in ihren respektiven Wahlprogrammen die Einrichtung einer Bürgerversicherung. Die Folgen für das deutsche Gesundheitssystem waren Thema zweier Akademiegespräche, zu der die Akademie der PVS Baden-Württemberg am 3. Juli in München und am 5. Juli…

Informationspflicht und Kategorie 2 im AOP-Katalog: BSG teilt aus.

Der dritte Senat des  hat die Urteilsbegründung zu seinem Urteil vom 21.03.13 (B 3 KR 28/12 R) abgegeben. Thema ist die Informationspflicht des Krankenhauses, bei ambulantem Potential der Kasse spätestens bei der Rechnungslegung die Gründe für die stationäre Behandlung mitzuteilen.…

Ärzte fordern: Die “Kontrollitis” muss ein Ende haben.

Durch übertriebene Bürokratie und viel Misstrauen fühlen sich unsere Ärzte kontrolliert und diskreditiert. Sie fordern, dass der Kontrollwahn ein Ende haben muss und wollen bessere Bedingungen für ihre Arbeit, um unter anderem Familie und Beruf geregelter unter einen Hut bringen…

Freispruch erster Klasse

In einem Strafprozess, in dem zwei Ärzten aus dem Allgäu Körperverletzung mit Todesfolge und Abrechnungsbetrug vorgeworfen wurden, hat das in Karlsruhe den Freispruch bestätigt (1 StR 320/12 vom 20.02.2013). Es ging um einen Patienten, der nach langjährigem Alkoholmissbrauch eine terminale…

Leckende Inkontinenzwindel sind keine ausreichende Versorgung

Das LSG Berlin-Brandenburg hat ein Urteil gesprochen, das “ausreichend” in Zusammenhang mit Krankenkassenleistungen definiert. Die Krankenkasse zwang eine komplett gelähmte Versicherte minderwertige Inkontinenzwindeln zu benutzen, weil diese preisgünstig von einem Vertragspartner geliefert wurden. Diese Windeln leckten, verloren Füllmaterial und lösten…

Urteil: Krankenkassen dürfen Vertragspartner nicht bei ihren Versicherten diffamieren.

Am 15.04.2013 hat das Verwaltungsgerichtshof (VHG) in Baden Württemberg beschlossen, dass eine gesetzliche Krankenkasse (hier die Postbeamtenkrankenkasse) nicht ihre Versichterte in einem Rundbrief über die vermeintliche Erbringung nicht notwendiger Leistungen in einer Radiologiepraxis informieren darf. Der Streit ging um ein…

Bundesgesundheitsminister: Selbstverwaltunng blockiert zu viel

Daniel Bahr kritisert die Blockadehaltung der Selbstverwaltung und der Mangel an echter Konkurrenz bei den privaten Krankenversicherungen. Lesen Sie den Artikel in der HAZ.…

Medi-Chef begegnet Anti-Korruptionsgesetz mit Widerstand

Der Bundestag hat Anti-Korruptionsregeln beschlossen, die im September zur Beratung stehen. Medi-Chef Dr. Werner Baumgärtner steht diesem Gesetz mit verschränkten Armen gegenüber. Er sieht das Ärztenetz dadurch kriminalisiert. Lesen Sie mehr in der Ärzte-Zeitung…

Korrektur beim Risikostrukturausgleich

Das Bundesversicherungsamt (BVA) muss einen Rechenfehler von etwa 450 Millionen Euro korrigieren. Entstanden war dieser bei der Ermittlung der Zuweisungen an Krankenkassen bezüglich des Risikostrukturausgleichs . Mehr dazu im Deutschen Ärzteblatt.…
,

Keine Täuschung durch Werbung der Krankenkassen

Versicherte dürfen von den Kassen nicht durch Werbung getäuscht werden. Lesen Sie mehr dazu auf kma-online, im deutschen Ärztenblatt und eine Bekanntmachung des Gerichtshofes…