Bürgerversicherung: Auswirkungen auf das Gesundheitssystem

Die Linke, Grüne und SPD planen in ihren respektiven Wahlprogrammen die Einrichtung einer Bürgerversicherung. Die Folgen für das deutsche Gesundheitssystem waren Thema zweier Akademiegespräche, zu der die Akademie der PVS Baden-Württemberg am 3. Juli in München und am 5. Juli…

Informationspflicht und Kategorie 2 im AOP-Katalog: BSG teilt aus.

Der dritte Senat des  hat die Urteilsbegründung zu seinem Urteil vom 21.03.13 (B 3 KR 28/12 R) abgegeben. Thema ist die Informationspflicht des Krankenhauses, bei ambulantem Potential der Kasse spätestens bei der Rechnungslegung die Gründe für die stationäre Behandlung mitzuteilen.…

Ärzte fordern: Die “Kontrollitis” muss ein Ende haben.

Durch übertriebene Bürokratie und viel Misstrauen fühlen sich unsere Ärzte kontrolliert und diskreditiert. Sie fordern, dass der Kontrollwahn ein Ende haben muss und wollen bessere Bedingungen für ihre Arbeit, um unter anderem Familie und Beruf geregelter unter einen Hut bringen…

Freispruch erster Klasse

In einem Strafprozess, in dem zwei Ärzten aus dem Allgäu Körperverletzung mit Todesfolge und Abrechnungsbetrug vorgeworfen wurden, hat das in Karlsruhe den Freispruch bestätigt (1 StR 320/12 vom 20.02.2013). Es ging um einen Patienten, der nach langjährigem Alkoholmissbrauch eine terminale…

Leckende Inkontinenzwindel sind keine ausreichende Versorgung

Das LSG Berlin-Brandenburg hat ein Urteil gesprochen, das “ausreichend” in Zusammenhang mit Krankenkassenleistungen definiert. Die Krankenkasse zwang eine komplett gelähmte Versicherte minderwertige Inkontinenzwindeln zu benutzen, weil diese preisgünstig von einem Vertragspartner geliefert wurden. Diese Windeln leckten, verloren Füllmaterial und lösten…

Urteil: Krankenkassen dürfen Vertragspartner nicht bei ihren Versicherten diffamieren.

Am 15.04.2013 hat das Verwaltungsgerichtshof (VHG) in Baden Württemberg beschlossen, dass eine gesetzliche Krankenkasse (hier die Postbeamtenkrankenkasse) nicht ihre Versichterte in einem Rundbrief über die vermeintliche Erbringung nicht notwendiger Leistungen in einer Radiologiepraxis informieren darf. Der Streit ging um ein…

Bundesgesundheitsminister: Selbstverwaltunng blockiert zu viel

Daniel Bahr kritisert die Blockadehaltung der Selbstverwaltung und der Mangel an echter Konkurrenz bei den privaten Krankenversicherungen. Lesen Sie den Artikel in der HAZ.…

Medi-Chef begegnet Anti-Korruptionsgesetz mit Widerstand

Der Bundestag hat Anti-Korruptionsregeln beschlossen, die im September zur Beratung stehen. Medi-Chef Dr. Werner Baumgärtner steht diesem Gesetz mit verschränkten Armen gegenüber. Er sieht das Ärztenetz dadurch kriminalisiert. Lesen Sie mehr in der Ärzte-Zeitung…

Korrektur beim Risikostrukturausgleich

Das Bundesversicherungsamt (BVA) muss einen Rechenfehler von etwa 450 Millionen Euro korrigieren. Entstanden war dieser bei der Ermittlung der Zuweisungen an Krankenkassen bezüglich des Risikostrukturausgleichs . Mehr dazu im Deutschen Ärzteblatt.…
,

Keine Täuschung durch Werbung der Krankenkassen

Versicherte dürfen von den Kassen nicht durch Werbung getäuscht werden. Lesen Sie mehr dazu auf kma-online, im deutschen Ärztenblatt und eine Bekanntmachung des Gerichtshofes…

PEPP: Ein System mit (Verbesserungs-)Potenzial

Das Pauschalierende Entgeltsystem für Psychiatrie und Psychosomatik (kurz: PEPP) gilt als lernendes System, welches in den nächsten Jahren seine Einführung findet und ab 2017 in die Konvergenzphase geht. Anscheinend stehen der erfolgreichen Umsetzung aber noch einige Problemfragen im Weg. Mehr…

Teuren Krankenhausbehandlungen mit hoher Arztdichte entgegenwirken

Durch Organisation von hoher Arztdichte ließen sich bis 2030 bis zu 4 Millarden Euro sparen. Das ZI (Zentralinstitut für kassenärztliche Versorgung) rät weitere “Best-Practice-Regionen” auszubauen, um teurere Krankenhausbehandlungen zu reduzieren. Lesen Sie in der ÄrzteZeitung mehr.…

Die Umsetzung von Obamas Gesundheitsreform braucht mehr Zeit

Eigentlich sollte die Gesundheitsreform von US-Präsident Barack Obama ab 2014 gelten. Die Verzögerung dauert vorraussichtlich bis 2015, damit die Aspekte umgesetzt werden können. Mehr dazu bei kma-online.…

Opfer von gefeuertem Honorararzt wartet noch immer auf Wiedergutmachung

Der OP-Skandal im Altmark-Klinikum in Gardelegen, bei dem in über 120 Fällen von der Staatsanwaltschaft wegen fahrlässiger Körperverletzung und Abrechnungsbetrug ermittelt wird,  findet kein Ende. Nun meldet sich eine Patientin, die damals von dem besagten Honorararzt behandelt und fälschlich operiert…

Bald keine private Krankenversicherung mehr?

Politiker in Deutschland entwickeln Pläne, in denen die private Krankenversicherung, so wie wir sie kennen, nicht mehr existieren kann und soll. Es wird diskutiert, wie man in Deutschland dafür sorgen kann, dass kein Patient, ob privat oder gesetzlich versichert, bevorzugt,…

TK-Chef Baas fordert gravierende Veränderungen im deutschen Gesundheitssystem

Der Vorstands-Chef der Techniker Krankenkasse, Dr. Jens Baas, fordert einen einheitlichen Versicherungsmarkt und mehr Kompetenz aus Facharztkreisen. Vorzugsbehandlungen von Privatpatienten und unnütze Operationen müssen vermieden werden, so Baas. Mehr dazu in der Fuldainfo und bei T-Online…