, ,

Entwöhnung von der Beatmung

Seit Jahren streiten die Kliniken mit dem MDK über die korrekte Zählung der Dauer der Beatmung. Wenn der Patient nicht intu­biert wird, sieht der MDK keine Gewöh­nung und somit auch keine Entwöh­nung. Das bedeutet, dass beatmungsfreie Inter­valle laut MDK nicht…

SG München kritisiert das BSG

Mit bis jetzt unerreichter Klarheit und gut begründet hat das SG München (Gerichtsbescheid vom 10.10.2017, Az.:  S 29 KR 230/16) erklärt, warum die Rechtsprechung des Bundessozialgerichts rechts- und verfassungswidrig ist. Es geht dabei um die “sachlich-rechnerischen Prüfung” im MDK-Verfahren. Die…
,

Verrechnung von Aufwandspauschalen zu Weihnachten

Seit langem schauen die Krankenhäuser mit Sorge auf die Rückforderungswelle bestimmter Krankenkassen; sie drohen mit der Verrechnung von Aufwandspauschalen aus lang vergangenen Zeiten (siehe diesen Beitrag über ein erfreuliches Urteil dazu aus Aachen). Die Situation verunsichert und verärgert viele Krankenhäuser: …

Bundessozialgericht: Die Abrechnung

Lesetipp: Dr. Hambüchen, der Präsident a. D. des dritten Senats des BSG, rechnet öffentlich mit seinem Widersacher, Prof. Hauck, ab. In einem langen Artikel in “Das Krankenhaus” setzt er sich mit der tendenziösen Rechtsprechung des BSG auseinander. Seit Jahren wird…
, ,

BSG: Biopsie der Lunge misslungen

Wie wird eine Biopsie kodiert, die nicht das gewünschte Gewebe ergeben hat? Das BSG hat am 26.09.17 eine Antwort gegeben (Az. B 1 KR 9/17 R). Eine laienhafte versteht sich. Und natürlich zum Nachteil des Krankenhauses. Der Fall: Biopsie misslungen…

TISS auf Intensiv: Pro Messung ein Loch?

In der heutigen Sitzung der Steuerungsgruppe des FoKA der DGfM ging es unter anderem um die Zählweise von Punkten (TISS und SAPS) für die intensivmedizinische Komplexbehandlung. Es betrifft also die OPS 8-980.- und 8-98f.-. Die Situation Um Punkte für die…
,

Rechnungsänderungen: Update

Seit Jahren beschäftigen wir uns mit der Erlaubnis / dem Verbot von nachträglichen Rechnungsänderungen (siehe hier). Bis wann dürfen sich Krankenhäuser nachträgliche Änderungen ihrer Rechnung überlegen? Im Mai diesen Jahres hat sich das BSG erneut zu Wort gemeldet (B 1…

Haben Sie Lust auf mehr??

Möchten Sie mehr erleben als immer wieder die gleiche Routine im gleichen Krankenhaus, Tag für Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr? Wir haben viel zu tun, besonders in der Fallkodierung, aber wir haben auch viele andere, spannende Aufgaben. Deshalb…
, ,

Rückforderung von Aufwandspauschalen

Eine Aufwandspauschale (AWP) wird bekanntlich von den Krankenkassen gezahlt, wenn das Krankenhaus korrekt abgerechnet hat. Theoretisch! In früherer Rechtsprechung hat das Bundessozialgericht (BSG) im Jahr 2014 „sachlich-rechnerische Prüfungen“, in denen nur Diagnosen und/oder Prozeduren überprüft wurden, eingeführt. Bei dieser Prüfung…

Neues Handbuch: Jetzt Sonderpreis sichern!

Bald im Handel: Unser Handbuch Rechnungsprüfungen im Krankenhaus als Erstausgabe. Wir haben die Inhalte unseres Blogs und vieles mehr in ein übersichtliches Handbuch zusammen gefasst. Es richtet sich an alle, die sich mit der Prüfung stationärer Rechnungen (“MDK-Management”) befassen. Wir…
,

Beatmungsdauer in der Fallprüfung: Video-Tutorial

Die Beatmungsdauer ist in der Prüfung von Krankenhausrechnungen durch die Kostenträger kompliziert und konfliktbeladen. Dieses Video-Tutorial (Dauer knapp 18 Minuten) beantwortet häufige Fragen und gibt praktische Handlungsempfehlungen. Zur Beurteilung einer “Intensivmedizinischen Versorgung” hier ein [ilink style=”download”  url=”https://www.medcontroller.de/wp-content/uploads/2017/06/Tiss-28-Intensivmedizinische-Versorgung-messen.xlsx”]kleines Excel-Tool.[/ilink] Hinweis: Das…

Langweilige Schulung oder effektive Wissensvermittlung?

Das Medizincontrolling befasst sich Jahr für Jahr mit den neu eingestellten Ärzten. Dazu haben Sie für beide Seiten anstrengende und lange Termine: Umgang mit dem KIS-System, Zusammenarbeit mit dem Medizincontrolling und jede Menge Wissen über DRG und Abrechnung. Echte Zeitfresser,…

Kodierbetrug: Bis zu 10 Mio. € Zwangsgeld

Die Akutkrankenhäuser Deutschlands leiden unter den ständig zunehmenden Prüfdruck der Kassen und den gebetsmühlenartigen wiederholten Vorwurf: “Kodierbetrug”. In der Krankenhauswelt bleibt weitgehend unbeachtet, dass die Kassen ähnlichen Vorwürfen ausgesetzt sind. Für die gesetzlichen Krankenkassen kündigen sich möglicherweise schwere Zeiten an.…

AOK zieht sich von Mallorca zurück

Vor 22 Jahren startete der AOK Bundesverband sein Prestigeprojekt: Die “erste” Dienststelle auf Mallorca. Ein Büro wurde angemietet und zwei Mitarbeiterinnen beraten seit 1995 AOK-Versicherte auf der Baleareninsel. Kostenpunkt: 200.000 € pro Jahr. Die Beratung wird allerdings nicht von qualifizierten…

Sepsis und die Deutungshoheit des MDK

Jeder, der Kodierfachkraft werden will, lernt die Kodierung einer Sepsis zu fürchten. Die Regeln sind kompliziert und manchmal von der klinischen Praxis weit entfernt. Der MDK maßt sich an, die Kodierrichtlinien zu erweitern, statt sie nur zu interpretieren. Sepsis –…
,

Fallsplitting – BSG entscheidet erneut

Eine der vielen Rechtsbegriffe, die das Bundessozialgericht erarbeitet hat, ist das Fallsplitting, oder “fiktives wirtschaftliches Alternativverhalten”. In keinem Regelwerk oder Gesetz steht etwas darüber; es handelt sich um eine reine Erfindung des BSG – “Richterrecht” also. Bekanntlich wird dieses Instrument…