Facettendenervation aus dem AOP-Katalog gestrichen

Inzision von erkranktem Knochen- und Gelenkgewebe der Wirbelsäule: Facettendenervation” (OPS-Kode 5-830.2) wurde von der Selbstverwaltung mit Wirkung zum 01.04.2013 aus dem AOP-Katalog entfernt. Damit wird ein Beschluss des Bewertungsausschusses umgesetzt, der den Kode aus Anhang 2 der EBM gestrichen hat.

Da der Abschnitt 1 des AOP-Katalogs nur OPS-Kodes enthält, die im Anhang 2 zum EBM aufgeführt sind, ist die betreffende Leistung damit auch nicht mehr nach § 115b SGB V institutsambulant abrechenbar. Dieses teilt die DKG auf ihrer Website mit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.