, , ,

Wiederaufnahmen: Problem der DRG?

bumerang lustig business

Vergütungssysteme mit Fallpauschalen geben den Krankenhäusern finanzielle Anreize, die zu Fehlverhalten führen können. Eins dieser Probleme ist die „Belohnung“ für das Aufteilen von Behandlungen in mehreren Abschnitten: Wiederaufnahmen.

In Deutschland kennt das DRG-System (z. B. die FPV) einige Mechanismen zur Vermeidung von doppelten Vergütungen durch Wiederaufnahmen. Darüber hinaus hat das Bundessozialgericht inzwischen bestätigt, dass es auch noch ein „Fallsplitting“ gibt, obwohl es nicht im DRG-System geregelt ist!

Wirtschaftlichkeits- oder Qualitätsindikator?

In Deutschland herrscht zurzeit eine sehr einseitige Sicht auf Krankenhäuser: Man redet über Wirtschaftlichkeit. „Billig ist gut“, so lautet die Lektion, die Kostenträger, MDK und letztlich das oberste Sozialgericht uns immer wieder aufs Neue lehren.

Allerdings sollte Qualität der Versorgung eigentlich noch wichtiger sein als Geld, aber leider kommt diese Größe im DRG-System nicht vor.
[quote style= „boxed“ ] „If you focus on cost, quality will go down. If you focus on quality, cost will eventually go down.“ Autor unbekannt[/quote]

Die Regierung hat dieses Problem erkannt und versucht zurzeit Qualität, ähnlich wie die Krankenhausvergütung, systematisch zu regeln, zu messen und zu belohnen. Oder eben ein Mangel an Qualität zu bestrafen. Inwiefern solche Eingriffe sinnvoll und erfolgreich sein können bleibt abzuwarten.

Wiederaufnahmen als Zeichen schlechter Qualität

Anderenorts in der Welt werden kurzfristige Wiederaufnahmen vor allem als Zeichen für mangelnde Qualität der Behandlung und weniger als Raffgier der Krankenhäuser gewertet. Ein Artikel vom Dänen S.R. Kristensen e. a. in „Health Policy“ greift das Thema auf. Ein Vergleich der Strategien gegen Wiederaufnahmen in Deutschland, Dänemark, England und den USA soll eine Methode für internationale Vergleichsstudien entwickeln.

In alle genannten Ländern, außer in Deutschland, wurde die Behandlungsqualität als Grund für den Fokus auf Wiederaufnahmen genannt. Deshalb werden die Wiederaufnahmeraten in diesen Ländern publiziert. Patienten können sich darüber also informieren. Auch das geschieht in Deutschland nicht.

Viele Informationen, die im Ausland als Grundlage für öffentliche Qualitätsbetrachtungen gelten, sind in Deutschland auch verfügbar. Es werden sogar deutlich mehr Informationen erfasst: Die schlecht gelittene Qualitätssicherung. Die Informationen werden aber der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht. Noch nicht…

Spezielle Fragen zur Kodierung und im MD-Management ohne aufwendige Recherche beantworten?
Unser online Praxis-Handbuch!

Die Ergebnisse der Studie

Nachstehend einige der Ergebnisse der Studie in vereinfachter Form. Im Artikel selbst finden Sie eine ausführlichere Darstellung. In den USA wurde nur Medicare betrachtet. Medicare ist eine staatliche Gesundheitsfürsorge für Menschen über 65 Jahre. Medicare nutzte als erstes Gesundheitssystem weltweit ein DRG-System zur Krankenhausvergütung.

Tabelle

Quelle: S. R. Kristensen, M. Bechb, W. Quentinc: A roadmap for comparing readmission policies with application to Denmark, England, Germany and the United States, Health Policy 119 (2015) 264–273
Grafik: © Shockfactor.de – Fotolia

Online Schulungen Kodierung für Profis und Anfänger? DRG-Update?
Schauen Sie sich unsere E-Learning-Angebote an!