Alle Beiträge aus der Kategorie »Sozialgerichte«:

,

Sozialgericht Reutlingen S 1 KR 3109/15

Sozialgericht Reutlingen Urteil vom 11.01.2017 (nicht rechtskräftig) Sozialgericht Reutlingen S 1 KR 3109/15 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 2.983,43 EUR nebst Zinsen hieraus in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit 06.11.2015 zu zahlen. 2.…
,

Sozialgericht Kassel S 12 KR 594/15

Sozialgericht Kassel Gerichtsbescheid vom 25.11.2016 (rechtskräftig) Sozialgericht Kassel S 12 KR 594/15 1. Die Beklagte wird verurteilt, der Klägerin 3.236,75 Euro nebst Zinsen in Höhe von jeweils 5%-Punkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank aus 6.404,35 Euro vom 5.…
,

Sozialgericht Aachen S 13 KR 413/15

Kernpunkte: Ein Prüfregime „sachlich-rechnerische Richtigkeit“ existiert nicht, weil es im Gesetz nicht beschrieben wurde. Jede Prüfung, bei der der MDK Daten erhebt ist eine Prüfung nach § 275 SGB V und unterliegt der 6-Wochen-Frist und ggf. ist eine Aufwandspauschale zu…
,

Sozialgericht Darmstadt S 8 KR 353/15

Sozialgericht Darmstadt Urteil vom 23.05.2016 (nicht rechtskräftig) Sozialgericht Darmstadt S 8 KR 353/15 Hessisches Landessozialgericht Bundessozialgericht B 1 KR 18/16 R 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 300,00 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem…
,

Sozialgericht Darmstadt S 8 KR 408/15

Sozialgericht Darmstadt Urteil vom 23.05.2016 (nicht rechtskräftig) Sozialgericht Darmstadt S 8 KR 408/15 Hessisches Landessozialgericht Bundessozialgericht B 1 KR 19/16 R 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 300,00 EUR nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem…
,

Sozialgericht Koblenz S 12 KR 589/15

S 12 KR 589/15 SOZIALGERICHT KOBLENZ IM NAMEN DES VOLKES GERICHTSBESCHEID In dem Rechtsstreit hat die 12. Kammer des Sozialgerichts Koblenz am 09.05.2016 durch den Richter am Sozialgericht Dr. Traupe für Recht erkannt: Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin…
,

Sozialgericht Köln S 23 KN 108/15 KR

04.05.2016 Urteil Sozialgericht Köln Aktenzeichen: S 23 KN 108/15 KR (Nicht rechtskräftig) Nachinstanz: Landessozialgericht NRW, L 16 KN 395/16 KR 1 Tatbestand: 2 Streitig ist die Zahlung von Behandlungskosten in Höhe von 403.590,33 €. 3 Die Klägerin betreibt eine zur…
,

Sozialgericht S 15 KR 406/13

Urteil SG Rostock vom 02.03.2016 (Az. S 15 KR 406/13) Tenor 1. Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 1.176,30 € nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz seit dem 10.09.2013 zu zahlen. 2. Die Beklagte wird…
,

Sozialgericht Landshut S 1 KR 140/14

SOZIALGERICHT LANDSHUT IM NAMEN DES VOLKES URTEIL in dem Rechtsstreit …………… – Klägerin – Proz.-Bev.: …………… gegen …………… – Beklagte – Proz.-Bev.: …………… Krankenversicherung Die 1. Kammer des Sozialgerichts Landshut hat auf die mündliche Verhandlung in Landshut am 26. November…
,

Sozialgericht Frankfurt S 28 KR 702/11

Kernpunkte: Obwohl die Strukturprüfung für Komplexbehandlungen des OPS im Jahr 2011 nicht gesetzlich geregelt war, ist eine solche Prüfung durch den MDK zulässig. Sozialgericht Frankfurt Gerichtsbescheid vom 09.11.2015 (rechtskräftig) Sozialgericht Frankfurt S 28 KR 702/11 Die Klage wird abgewiesen. Die…

Sozialgericht Fulda S 4 KR 254/10

Kernpunkt: Ein Ernährungsproblem (R63.3) bei Gastro-Enteritis (Hier: Exsikkose beim Säugling durch unzureichende Flüssigkeitsaufnahme) ist nicht „automatisch“ durch die Kodierung der Gastro-Enteritis abgedeckt.     Sozialgericht Fulda   Urteil vom 24.09.2015 (rechtskräftig) Sozialgericht Fulda S 4 KR 254/10 1. Die Beklagte…

Sozialgericht Duisburg S 31 KR 696/11

  Kernpunkt: Wenn eine Herzinsuffizienz zur Aufnahme führt, diese aber durch Überwässerung durch Verschlechterung der Funktion eines Nierentransplantates entstanden ist, ist die Verschlechterung der Funktion des Nierentransplantates (T86.10) Hauptdiagnose.     Sozialgericht Duisburg Urteil vom 19.08.2015 Sozialgericht Duisburg S 31…
,

Sozialgericht Aachen S 13 KR 384/14

Sozialgericht Aachen Urteil vom 04.08.2015 (nicht rechtskräftig) Sozialgericht Aachen S 13 KR 384/14 Die Klage wird abgewiesen. Die Kosten des Verfahrens trägt die Klägerin. Der Streitwert wird auf 178.799,66 EUR festgesetzt. Tatbestand: Die Beteiligten streiten über die Erstattung der Vergütung…
,

Sozialgericht Koblenz S 13 KR 1193/13

27.07.2015 S 13 KR 1193/13 SOZIALGERICHT KOBLENZ IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit   -Klägerin ­ Prozessbevollmächtigte/r: gegen -Beklagte ­ hat die 13. Kammer des Sozialgerichts Koblenz auf die mündliche Verhandlung vom 27. Juli 2015 … für Recht…
,

Sozialgericht Dresden S 47 KR 541/11

S 47 KR 541/11 SOZIALGERICHT DRESDEN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit – Klägerin – Prozessbevollmächtigte: gegen AOK PLUS Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, vertreten durch den Vorstand, Sternplatz 7, 01067 Dresden – Beklagte – hat die…
,

Sozialgericht Dresden S 47 KR 439/12

S 47 KR 439/12 SOZIALGERICHT DRESDEN IM NAMEN DES VOLKES URTEIL In dem Rechtsstreit Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden, vertreten durch den Vorstand, Fetscherstraße 74, 01307 Dresden – Klägerin – gegen Kaufmännische Krankenkasse – KKH Hauptgeschäftsstelle, vertreten…