Alle Beiträge mit den Schlagwort »DRG«:

Landessozialgericht Baden-Württemberg L 5 KR 1522/17

  Kernpunkte: Nach Streichung eines OPS durch den MDK hat das Krankenhaus einen völlig anderen OPS-Kode, der in der ursprünglichen Kodierung nicht verschlüsselt war, nachkodiert. Die Kasse beruft sich auf die PrüfvV: Änderung des Datensatzes nach Abschluss der Prüfung sei…

Bayrisches Landessozialgericht L 20 KR 148/18

Kernpunkte:   Bei der Abfrage der Reihenfolge der Partitionen von innerhalb der gleichen Hauptdiagnosegruppe erfolgenden Wiederaufnahmen (§ 2 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 FPV 2015) wird auf die Partition der unmittelbar zuvor abrechenbaren Fallpauschale abgestellt. Eine Fallzusammenführung nach §…

Landessozialgericht Baden-Württemberg L11 KR 1049/18

Landessozialgericht Baden-Württemberg Urteil vom 22.01.2019 (nicht rechtskräftig)   Sozialgericht Karlsruhe S 5 KR 3288/17 Landessozialgericht Baden-Württemberg L 11 KR 1049/18 Die Berufung der Beklagten gegen den Gerichtsbescheid des Sozialgerichts Karlsruhe vom 04.03.2018 wird zurückgewiesen. Die Kosten des Rechtsstreits trägt die…

Landessozialgericht Baden-Württemberg L 11 KR 3754/18

Landessozialgericht Baden-Württemberg Urteil vom 22.01.2019 (nicht rechtskräftig)   Sozialgericht Stuttgart S 9 KR 3684/17 Landessozialgericht Baden-Württemberg L 11 KR 3754/18 Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Sozialgerichts Stuttgart vom 10.09.2018 wird zurückgewiesen. Die Kosten des Berufungsverfahrens trägt die…

Hessisches Landessozialgericht L 1 KR 425/17

    Kernpunkte: Das Krankenhaus hatte dem MDK nicht die komplette Akte zur Begutachtung vorgelegt. Die Kassenseite verweigerte unter Hinweis auf die PrüfvV die Annahme ergänzender Daten zur ergänzenden Beurteilung der Langliegertage (hatte die Kasse in Auftrag gegeben, falls die…

Sozialgericht Aachen S 14 KR 94/18

Sozialgericht Aachen Urteil vom 04.09.2018 (nicht rechtskräftig) Sozialgericht Aachen: S 14 KR 94/18 Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 300 EUR nebst Zinsen i.H.v. 2 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit Rechtshängigkeit zu zahlen. Die Widerklage wird abgewiesen. Die…

Landessozialgericht Hamburg L 1 KR 66/16

Landessozialgericht Hamburg Urteil vom 14.06.2018 (nicht rechtskräftig) Sozialgericht Hamburg S 33 KR 544/12 Landessozialgericht Hamburg L 1 KR 66/16 1. Die Berufung der Beklagten gegen das Urteil des Sozialgerichts Hamburg vom 27. Mai 2016 wird mit der Maßgabe zurückgewiesen, dass…

Bundessozialgericht B 1 KR 24/16

BUNDESSOZIALGERICHT Verkündet am 23. Mai 2017 Im Namen des Volkes Urteil in dem Rechtsstreit BSG Az.: B 1 KR 24/16 R SG Marburg 08.08.2016 – S 6 KR 93/16   Hessenklinik Stadtkrankenhaus Korbach gGmbH, Enser Straße 19, 34497 Korbach, Klägerin…

Landessozialgericht Baden-Württemberg L 5 KR 3595/15

Landessozialgericht Baden-Württemberg Urteil vom 22.02.2017 (nicht rechtskräftig)   Sozialgericht Heilbronn S 9 KR 4470/13 Landessozialgericht Baden-Württemberg L 5 KR 3595/15     Auf die Berufung der Beklagten wird das Urteil des Sozialgerichts Heilbronn vom 23.07.2015 aufgehoben und die Klage abgewiesen.…

Hessisches Landessozialgericht L 8 KR 511/16

Urteil vom 26.10.2016 (nicht rechtskräftig) Sozialgericht Wiesbaden S 18 KR 75/14 Hessisches Landessozialgericht L 8 KR 511/16 Die Klägerin hat die Kosten des Verfahrens zu tragen.   Tatbestand: Die Beteiligten streiten über die Vergütung eines vollstationären Krankenhausaufenthaltes. Die Klägerin ist…

NRW geht mit gutem Beispiel in der Krankenhausplanung voran

Änderungen und Korrekturen in der Krankenhausplanung sind für die Qualtität wichtig. Wie das Beispiel in NRW zeigt. Lesen Sie den ausführlichen Artikel im deutschen Ärzteblatt.…