2006-0912c Chirurgisch angelegte arteriovenöse Fistel/Shunt

Änderungen der Ursprungsversion: 2007, 2004

Ursprüngliche Version dieser Kodierrichtlinie: 2003

0912c Chirurgisch angelegte arteriovenöse Fistel/Shunt

Bei einem niereninsuffizienten Patienten, der speziell zur Anlage eines Dialyseshunts aufgenommen wird, ist der Kode

Z49.0Vorbereitung auf die Dialyse

als Hauptdiagnose anzugeben. Die Niereninsuffizienz ist als Nebendiagnose zu kodieren.

Aufnahme zum Verschluss einer AV-Fistel oder zum Entfernen eines AV-Shunts

Bei der Krankenhausaufnahme zum Verschluss einer AV-Fistel oder zum Entfernen eines AV-Shunts ist als Hauptdiagnosekode

Z48.8Sonstige näher bezeichnete Nachbehandlung nach chirurgischem Eingriff

zuzuweisen, zusammen mit dem folgenden Prozedurenkode

5-394.6Verschluss eines arteriovenösen Shuntes.