2006-P006a Laparoskopische/arthroskopische/endoskopische Prozeduren

Kleine Änderungen der Version: 2014, 2013, 2011

Ursprüngliche Version dieser Kodierrichtlinie: 2003


P006a Laparoskopische/arthroskopische/endoskopische Prozeduren

Die Art des Eingriffes (laparoskopisch, arthroskopisch oder endoskopisch) ist im OPS in der Regel bei den Prozeduren durch eine Differenzierung auf der 5. oder 6. Stelle ausgewiesen.

Beispiel 1

Laparoskopische Entfernung der Gallenblase ohne Revision der Gallengänge

5-511.11Cholezystektomie, einfach, laparoskopisch, ohne laparoskopische Revision der Gallengänge

Beispiel 2

5-448Andere Rekonstruktion am Magen
Hinw.:Der Zugang ist in der 6. Stelle nach folgender Liste zu kodieren
0 Offen chirurgisch abdominal
1 Offen chirurgisch thorakal
2 Laparoskopisch
3 Umsteigen laparoskopisch – offen chirurgisch
x Sonstige
**5-448.0Naht (nach Verletzung)
**5-448.1Verschluss einer Gastrostomie oder (Ernährungs-)Fistel
**5-448.2Gastropexie
**5-448.3Kardiaplastik (z.B. nach Belsey)

Sollte diese Unterscheidung fehlen, was auch durch Weiterentwicklung von Operationstechniken möglich ist, so ist die Prozedur zu verschlüsseln und für die Art des Zugangs ist der entsprechende Zusatzkode für die Anwendung minimalinvasiver Technik (5-986) anzugeben.

Beispiel 3

Endoskopisches Anlegen eines Liquorshuntes

5-023.00Anlegen eines Liquorshuntes, [Shunt-Implantation], Ableitung in den Herzvorhof, ventrikuloatrial
5-986Minimalinvasive Technik