2003-1907a Offene intrakranielle Verletzung

Diese Kodierrichtlinie wurde 2005 gestrichen.

1907a Offene intrakranielle Verletzung

Wenn eine offene intrakranielle Verletzung vorliegt, ist zuerst der Kode für die intrakranielle Verletzung anzugeben, gefolgt vom Kode für die offene Wunde.

Beispiel 1

Ein Patient wird mit offener Verletzung des Großhirns und ausgedehnter intrazerebraler Blutung aufgenommen.

Hauptdiagnose:S06.33Intrakranielle Verletzung, umschriebenes zerebrales Hämatom
Nebendiagnose(n):S01.83!Offene Wunde (jeder Teil des Kopfes) mit Verbindung zu einer intrakraniellen Verletzung

Offene Fraktur mit intrakranieller Verletzung

Wo eine offene Schädelfraktur verbunden mit einer intrakraniellen Verletzung vorliegt, ist

  • ein Kode für die intrakranielle Verletzung anzugeben,
  • ein Kode für die Fraktur und
  • S01.83!Offene Wunde (jeder Teil des Kopfes) mit Verbindung zu einer intrakraniellen Verletzung.

In diesen Fällen ist der Kode S01.81! Offene Wunde (jeder Teil des Kopfes) mit Verbindung zu einer Fraktur nicht anzugeben, weil die Tatsache, dass es sich um eine offene Fraktur handelt, durch die Kodes für die intrakranielle Verletzung wiedergegeben wird.